Ende von Tag2

Ein langer Tag… Trotz Müdigkeit sind wir los gezogen um eine (für mich) neue Ecke Shanghais zu erkunden: Xintiandi. Damit die Wohnungssuche-Müdigkeit und der Jetlag auch von körperlicher Müdigkeit begleitet wird, sind wir von dort über die Nanjing Lu den ganzen Weg bis zum Hotel zurück gelaufen. Es ist halt schon verrückt, wie sehr einen eine so große Stadt mit ihren bunten und/oder blinkenden Lichtern energetisiert und antreibt!

Hier ein paar Bilder:

 
Concrete Jungle…

  
Paulaner in Xintiandi… Die Bedienungen stilecht im Dirndl! Komischer Anblick!

 
Abendessen: Zitronengrashühnchen, Papaya-Meeresfrüchte Salat, Samosas und zum Nachtisch Sago-Cocos Puddingwürfel im Bananenblatt. Omnomnom!

  

Ferrari für die Buchhold-Buben 🙂 So viele Luxusschlitten wie ich hier in einem Tag gesehen hab, hab ich in den letzten 10 Jahren nicht gesehen (Maserati, Rolls Royce, etc) 

 

Blick vom Fußüberweg auf die 10 Spuren. Verkehr ist hier krass, was ein Gehupe! Mach ich bestimmt mal noch ein Video für euch. Haben zehn Minuten einfach nur den Autos zugeschaut.

 
Bepflanzte Fahrradständer 🙂 Shanghai gibt sich alle Mühe, Grün zu sein (gelingt auch).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s