Gehirn: Overload!

Eigentlich hätten wir heute wirklich noch etwas freie Zeit für die Stadt gehabt. Aber als wir nach dem Trip ins Büro so gegen 16:00 wieder im Hotel waren, war doch wieder eine Pause nötig. Komisch, heute war gar nicht so viel, aber irgendwie schlaucht dieses Look and See eben doch (der Wochenplan war bis heute Mittag ja auch straff getaktet) und wir sind beide ausgelaugt. Mann, dabei will ich doch alles sehen!!

Ich tröste mich damit, dass wir bald ganz viel Zeit haben, alles zu sehen und herumzustreunern und bin gnädig mit uns. Die letzten Wochen waren viel, da darf man auch mal lax(er) sein. 

Jetzt ist es 18:30 und wir sehen blauen Himmel (!), Sonne und 30 Grad auf dem Thermometer, der offizielle Teil ist vorbei also raus aus dem Business Outfit und rein in die kurze Hose und Top. Auf zum Abendessen mit Michi, einem Expat der im Juni hier angefangen hat. 

Schon krass, noch vor 2 Wochen waren wir in Erlangen Abendessen, jetzt treffen wir uns wieder, 10.000 km entfernt. Fühlt sich alles wie ein Traum an.

   
 

Advertisements

2 Gedanken zu “Gehirn: Overload!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s