Kulinarische Köstlichkeiten (1)

Morgen ist in China Valentinstag. Weil da bekanntlichermaßen die Hölle los ist, waren wir heute schön essen – japanisch, Teppanyaki. 

Teppanyaki mag ich, seit ich es in Danbury das erste Mal probiert hatte. In Erlangen waren wir auch das ein oder andere Mal, aber hier ist das ganze noch etwas krasser: all you can eat. Bzw., man bestellt und ab einem bestimmten Preis geht die Rechnung eben nicht weiter, inklusive Getränken. Dafür ist es auch verhältnismäßig teuer, aber die Lebensmittel sind hochwertig, man kann dem rohen Fisch oder Fleisch vertrauen und es ist einfach köstlich. Nur in besagtem Teppanyaki Restaurant waren die Köche leider recht uninspiriert und motivationslos.

Frohen Valentinstag!

    Überbackener Hummerschwanz
  Gänseleber auf Toast (wir hatten es auch noch als gebratenes Sushi auf Reis, beides sehr zu empfehlen)

   Von Links: Sashimiplatte, gebratener Lachs und fruchtiger Salat mit Sashimi und Mangodressing
Außerdem hatten wir noch Steak, Octopus und Garnelen (jeweils gebraten), sowie verschiedene Sushirollen und Nigiri. Und ich hab mich durch die Eisteekarte getrunken (mit mein liebstes Getränk)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s