Was die letzten Tage so los war

Schon am letzten Wochenende (also vor 8 Tagen) waren wir zum ersten Mal im JinMaoTower, mit drei deutschen Dienstreisenden. Auch in dem kleinsten der drei größten Türme gibt es ein Hyatt Hotel und auch dort kann man im 87. Stockwerk (88 hat der JinMao Tower total) mit Aussicht an der Bar sitzen:  Greller Nachthimmel

 Ui, der Starbucks in Xintiandi hat doch tatsächlich offen – der wurde gefühlt ein Jahr lang renoviert… Mein Lieblingsturm auf der Puxi Seite mal aus anderer Perspektive: der Tomorrow-Square, darin befindet sich ein Marriot Hotel und unter anderem auch ein Expat-Krankenhaus. Und er erinnert halt an Orthanc, mit seiner Eckigkeit und der lila beleuchteten Kugel oben  Shanghai Tower aus dem 87. Stock im JinMao Pearl Tower mit Fluss dahinter  Blau leuchtendes SWFC Und nochmal von unten Es ist kalt!!! Es ist ein Monat mit R, da setzt man sich draußen nicht hin – und erst recht geht man nicht in Puschen ohne Socken auf die Straße – brrr


Ok, aber in Daunenjacke zum Sport ist jetzt auch ein bisschen übertrieben. Dafür die Sportschuhe (oder überhaupt geschlossene Schuhe) durch Socken und Flipflops zu ersetzen schon fast fahrlässig.

Omnomnom Wienerschnitzel, tellergroß!

2 Gedanken zu “Was die letzten Tage so los war

  1. Orthanc!!! Und ja, ich will diese bunten chinesischen Leuchttürmchen auch mal live und in Größe sehen :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.