Irgendwo im Nirgendwo

Ich weiß, ich „schulde“ dem Blog noch den letzten Palau Beitrag mit Tauchbildern – dafür brauche ich aber Nic und unsere letzten Wochen waren recht voll gepackt mit Einziehen, Bürokratie und Nic war dazuhin bei der Arbeit sehr eingespannt. Aber wir wussten ja, worauf wir hin arbeiten – ein Wiedersehen mit unseren beiden besten Freunden aus Gymnasiums-Zeiten.

Eigentlich wollten Max und Pat uns in Shanghai besuchen kommen. Letztes Jahr war allerdings in ihrem Jahresplan schon ein gemeinsamer Urlaub mit einem Freund, Rundreise durch Japan. Also sollte Shanghai dieses Jahr her – und dann kam alles anders…

Aber von kleinen technischen Details lassen wir uns ja nicht abhalten, Südostasien hat unzählige Reiseziele zu bieten und so haben wir uns eben in Vietnam getroffen.

Die ersten beiden Tage in Hanoi waren laut und bunt. Es erinnert mich sehr an Shanghai (nur ohne den entwickelten Teil, den man in Shanghai schon findet und in Hanoi noch nicht so). Etwas sauberer, etwas mehr Strassenleben. Ebenso viele Roller, kaum Elektro, mehr Gehupe. Und unglaublich freundliche Menschen.

Bilder folgen später, wir sitzen gerade im Ba Vi Nationalpark (Hallo deutsche Politiker, in Vietnam hat man selbst im unbewohntesten Hinterland Hochgeschwindigkeitsinternet – vielleicht könntet ihr da ein bisschen dran arbeiten bis wir wieder zurück ziehen? Okay? Super, Danke!!) beim Frühstückskaffee mit dicker, süßer Kondensmilch…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s