Kaua‘i uiuiui

Wir sind schon seit anderthalb Tagen auf Kaua’i, aber so mit dem Wiedersehen mit Dani und Stefan und unserem Tagesprogramm beschäftigt, dass ich noch nicht mal zum Schreiben kam.

Gestern sind wir nach unserer Ankunft nach Port Allen gefahren, um einen Tauchcenter auszuhecken. Bubbles below hat uns gleich für heute gebucht und damit war der Tag auch schon verplant. Treffpunkt 7:00, Fahrtzeit 40+ Minuten -> Wecker um 05:30

Bis wir einen passenden Spot gefunden hatten, verging eine Weile, vier ihrer Lieblingsspots hatten zu viel Strömung. Der Fünfte war okay, hatte aber leider keine wahnsinnig tolle Sicht.

  • Für den zweiten Tauchgang dann zurück zu einem der Spots – und siehe da, die Strömung hatte sich verzogen und es wurde doch noch ein grandioser Tauchtag. Schildkröten, Weisspitzenriffhaie, große Schule blaugestreifter Snapper, Drachenkopf und und und – ein Oktopus-Pärchen bei der Paarung hat uns an den Rand der Nullzeiten gebracht. Das Weibchen hat nach der Paarung (unüblicher Weise), das Männchen gefressenen und unsere Guides blieben noch eine ganze Weile länger unten, nachdem alle Taucher sicher an Bord des Boots und in Obhut des Kapitän waren. Der eine hatte aber glücklicherweise unsere GoPro mit ;)
  • Danach ab an die Westküste, Polihale Beach. Off-roader, yay. Wir sind müde, morgen ziehen wir aber gleich morgens zu viert los; müssen ja die geringe gemeinsame Zeit nutzen. Sorry für die kurze Beschreibung, hier Fotos:
  • Schildkröte – mit ordentlichem Schlenz im Panzer Blaugestreifte Snapper Oktopus – das Männchen ist da schon größtenteils weg und nicht mehr erkennbar Wunderbares Kaua’iPolihale Beach Nic’s Traum :)Vom Strand direkt ins Valley!
  • Wir sind also da

    aber auch noch nicht so richtig angekommen…

    Wir sind extrem müde, deshalb heute nur viele Grüße von unserem Bett (richtige chinesische Erfahrung… Steinharte Matratze. Wir sind mal gespannt, wie das Schlaferlebnis so wird) und ein Photo vom Hot Pot ums Eck, Abendessen.

    Morgen dann mehr. Anscheinend sollen wir auch schon das Internet bekommen, falls nichts schief geht.

    Wir halten euch auf dem Laufenden ;)

    Mit müden Grüßen – Eure Weltenbummler 

       

     

    Gehirn: Overload!

    Eigentlich hätten wir heute wirklich noch etwas freie Zeit für die Stadt gehabt. Aber als wir nach dem Trip ins Büro so gegen 16:00 wieder im Hotel waren, war doch wieder eine Pause nötig. Komisch, heute war gar nicht so viel, aber irgendwie schlaucht dieses Look and See eben doch (der Wochenplan war bis heute Mittag ja auch straff getaktet) und wir sind beide ausgelaugt. Mann, dabei will ich doch alles sehen!!

    Ich tröste mich damit, dass wir bald ganz viel Zeit haben, alles zu sehen und herumzustreunern und bin gnädig mit uns. Die letzten Wochen waren viel, da darf man auch mal lax(er) sein. 

    Jetzt ist es 18:30 und wir sehen blauen Himmel (!), Sonne und 30 Grad auf dem Thermometer, der offizielle Teil ist vorbei also raus aus dem Business Outfit und rein in die kurze Hose und Top. Auf zum Abendessen mit Michi, einem Expat der im Juni hier angefangen hat. 

    Schon krass, noch vor 2 Wochen waren wir in Erlangen Abendessen, jetzt treffen wir uns wieder, 10.000 km entfernt. Fühlt sich alles wie ein Traum an.